Vereinigung Trierer Unternehmer
 
 
 
 

 
 
Datenschutzerklärung
Vielen Dank für Ihr Interesse an der Vereinigung Trierer Unternehmer in der Region Trier e.V.
Wir nehmen den Datenschutz sehr ernst, verzichten auf automatische Entscheidungsfindung und Profiling und behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich sowie entsprechend der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO), des Bundesdatenschutzgesetzes und sämtlicher gesetzlicher Datenschutzvorschriften.
Mit dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten während Ihres Besuches auf unserer Website und bei Kontaktaufnahme per E-Mail.


I. Verantwortlicher im Sinne der DS-GVO und sonstiger nationaler Datenschutzgesetze in den Mitgliedsstaaten der EU und anderer datenschutzrechtlicher Bestimmungen
Als „Verantwortlicher“ gemäß Art. 4 Nr. 7 DS-GVO ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle zu verstehen, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.
Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundordnung und sonstiger nationaler Datenschutzgesetze in den Mitgliedsstaaten der EU und anderer datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:
Vereinigung Trierer Unternehmer in der Region Trier e.V.
(im Folgenden: VTU)
Dietrichstraße 12
54290 Trier
E-Mail: info@vtu-trier.de
Telefon: +49(0)651-97579-0
Telefax: +49(0)651-97579-20


II. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck von deren Verwendung

1) Erhebung personenbezogener Daten beim Besuch unserer Website
Beim Aufrufen unserer Website www.vtu-trier.de werden folgende Informationen in einem sog. Logfile gespeichert:
- IP-Adresse des anfragenden Rechners
- Datum und Uhrzeit des Zugriffs

a) Zweck der Datenverarbeitung
Die unter 2.a) genannten Daten werden benötigt, um die Inhalte unserer Website korrekt darzustellen und zu optimieren, die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer informationstechnologischen Systeme und der Technik unserer Website zu gewährleisten und um bei Cyberangriffen und Missbrauch den Strafverfolgungsbehörden die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitstellen zu können.

b) Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten
Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe f) DS-GVO. Unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung folgt aus den unter 2.b) genannten Zwecken zur Datenerhebung.

c) Speicherung der personenbezogenen Daten
Die Daten, die beim Besuch unserer Website erhoben werden, werden ab ihrer Erhebung für die Dauer von drei Monaten gespeichert und automatisch gelöscht.

2) Kontaktmöglichkeit über die Website
Sie können die VTU über die allgemeine E-Mail-Adresse der VTU info@vtu-trier.de kontaktieren. Sofern Sie mit der VTU per E-Mail Kontakt aufnehmen, werden die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert.

a) Zweck der Datenverarbeitung
Die von Ihnen auf freiwilliger Basis an uns übermittelten personenbezogenen Daten werden zum Zweck der Kontaktaufnahme mit Ihnen verarbeitet und gespeichert. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt nicht.

b) Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten
Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit der VTU erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe a) DS-GVO auf der Grundlage Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung.

c) Speicherung der personenbezogenen Daten
Ihre uns übermittelten personenbezogenen Daten werden nur für den Zeitraum verarbeitet und gespeichert, der zur Erreichung des vorgenannten Zweckes erforderlich ist oder soweit dies durch Gesetze oder Vorschriften, welchen die VTU für die Verarbeitung unterliegt, vorgesehen ist. Entfällt der Speicherungszweck oder endet die gesetzlich vorgeschriebene Speicherfrist, werden die personenbezogenen Daten gelöscht.

3. Rechte der betroffenen Person
Sie haben folgende Rechte:
a) Recht auf Bestätigung
Gemäß Art. 15 DS-GVO haben Sie das Recht, von der VTU eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden.

b) Recht auf Auskunft
Werden Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet, haben Sie gemäß Art. 15 DS-GVO das Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf Informationen über:
- die Verarbeitungszwecke;
- die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;
- die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personen bezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen;
- falls möglich, die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;
- das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch die VTU oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
- das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
- alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn diese nicht bei Ihnen erhoben werden,
- das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DS-GVO und aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für Sie.
Werden personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt, sind Sie berechtigt, über die geeigneten Garantien gemäß Art. 46 DS-GVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.
Darüber hinaus sind Sie berechtigt, eine Kopie der personenbezogenen Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind, von der VTU zur Verfügung gestellt zu bekommen. Für alle weiteren Kopien, die Sie beantragen, kann die VTU ein angemessenes Entgelt auf der Grundlage der Verwaltungskosten verlangen. Stellen Sie den Antrag elektronisch, sind die Informationen in einem gängigen elektronischen Format zur Verfügung zu stellen, sofern Sie nichts anderes angeben.

c) Recht auf Berichtigung
Gemäß Art. 16 DS-GVO haben Sie das Recht, von der VTU unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

d) Recht auf Löschung
Gemäß Art. 17 DS-GVO haben Sie das Recht, von der VTU zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:
- Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
- Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a) DS-GVO stützte und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
- Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor oder Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 2 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
- Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
- Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich.
- Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Organisationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DS-GVO erhoben.
Bitte beachten Sie, dass das Recht auf Löschung nicht besteht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist:
- zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
- zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung erfordert oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt;
- zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

e) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Gemäß Art. 18 DS-GVO haben Sie das Recht, von der VTU die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:
- die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von Ihnen für eine Dauer bestritten wird, die es der VTU ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,
- die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
- die VTU die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
- Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSVGO eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe der VTU Ihre Gründe überwiegen.
Wurde die Verarbeitung gemäß Art. 18 Abs. 1 DS-GVO eingeschränkt, dürfen diese personenbezogenen Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses verarbeitet werden.
Haben Sie eine Einschränkung der Verarbeitung gemäß Art. 18 Abs. 1 DS-GVO erwirkt, wird die VTU Sie unterrichten, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

f) Recht auf Datenübertragbarkeit
Gemäß Art. 20 DS-GVO haben Sie das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen zu übermitteln, sofern
- die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a) DS-GVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 b DS-GVO beruht und
- die Verarbeitung mit Hilfe automatisierter Verfahren erfolgt.
Sie haben das Recht, bei der Ausübung Ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von uns einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.
Die Ausübung des Rechts auf Datenübertragbarkeit lässt das Recht auf Löschung gemäß Art. 17 DS-GVO unberührt. Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt.

g) Recht auf Widerruf
Sie haben gemäß Art. 7 Abs. 3 DS-GVO das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit gegenüber der VTU zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass die VTU die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruht, für die Zukunft nicht mehr durchführen wird.
Möchten Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an info@vtu-trier.de.

h) Recht auf Widerspruch
Sie haben gemäß Art. 21 DS-GVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e) oder f) DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein oder auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.
Die VTU verarbeitet die personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, die VTU kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihr Interesse, Ihre Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.
Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an info@vtu-trier.de.

i) Recht auf Beschwerde
Sie haben gemäß Art. 77 DS-GVO das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde für die VTU zu beschweren.
Aufsichtsbehörde für die VTU ist:
Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
Prof. Dr. Dieter Kugelmann
Hintere Bleiche 34
55116 Mainz
Telefon: (0 61 31) 2 08-24 49
Fax: (0 61 31) 2 08-24 97
E-Mail: poststelle@datenschutz.rlp.de
Webseite: https://www.datenschutz.rlp.de